phenox Mitarbeiterin Diana Stateczny gewinnt EM-Titel im Snooker

13.08.2019

„Die Königin von Belgrad!“ - So bezeichnete EBSA.tv Diana Stateczny nach dem Gewinn der Europameisterschaft im Snooker 2019. Diana, die in ihrer 24-jährigen Karriere bereits unzählige Erfolge auf internationaler Bühne erringen konnte, hat damit die höchste Auszeichnung im europäischen Snooker-Sport erreicht.


Ihr Sieg erscheint umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass sie nicht unter den gleichen Bedingungen wie viele ihrer Konkurrentinnen trainiert: Diana arbeitet in Vollzeit bei der phenox GmbH als Feinwerkmechanikerin in der Abteilung Prozessmanagement. Das Bochumer Unternehmen stellt medizinische Instrumente zur Schlaganfallbehandlung her. Die Tatsache, dass sie stets Arbeit und Leistungssport zugleich ausgeübt hat, so sagt Diana selbst über sich, habe sie zu der Person werden lassen, die sie heute ist: ehrgeizig, fokussiert und dynamisch.


„Die Arbeit am Mikroskop lehrt mich, auch beim Snooker stets konzentriert und fokussiert zu sein. Auf diese Weise hilft mir meine Arbeit täglich, meine Fähigkeiten am Snooker-Tisch zu verbessern. Als ich zum Beispiel beruflich die Chance bekommen habe, für ein paar Wochen nach Irland zu gehen, war es mir zwar nicht möglich zu trainieren, dafür konnte ich aber mein Englisch etwas auffrischen, was ich immer wieder für internationale Meisterschaften benötige. Die Auszeit hat mir sehr gutgetan und man ist wieder offener, bewusster und mit voller Energie an den Tisch und an die Arbeit in Bochum gegangen.“


Bodenständig, ruhig und ehrgeizig - Diana ist eine selbstbewusste Frau, die ständig danach strebt, sowohl bei der Arbeit als auch im Snooker erfolgreich zu sein. „Wir sind sehr stolz darauf, Diana in unserem Team zu haben und beglückwünschen Sie zu ihrem tollen Erfolg", freut sich phenox-Geschäftsführer Dr.-Ing. Hermann Monstadt.